Führungsspitze aufgestockt: Pegasus Capital Partners beruft Oliver Wiegandt in Geschäftsleitung

 

Oliver Wiegandt (40) ist Teil der Geschäftsleitung von Pegasus Captial Partners. Der seit zehn Jahren in der Sontowski Group tätige Diplom-Wirtschaftsingenieur verantwortet in seiner neuen Position den Bereich Investitionen.

Mit der Berufung von Oliver Wiegandt in die Geschäftsleitung kommt ein weiterer Stratege in die Führungsspitze des Erlanger Mezzanine-Kapital-Spezialisten. Wiegandt, der seit zehn Jahren in der Sontowski Group tätig ist, wechselte 2014 zu Pegasus Capital Partners und leitete die Bereiche Mezzanine-Partnering, Invest and Transaction und die Akquisition. Neben Großprojekten wie dem Neubau des GfK Headquarters in Nürnberg, einem Studentenwohnheim in Wien und dem Motel One am Alexanderplatz in Berlin wirkte der 40-Jährige maßgeblich an der strategischen Ausrichtung des Unternehmens und der Implementierung neuer Strukturen mit. Vor seiner Zeit bei Pegasus Capital Partners war Wiegandt bei Sontowski & Partner für das Risiko- und Qualitätsmanagement der Gesamtgruppe verantwortlich. Davor begleitete er von 2007 bis 2009 unter anderem den Aufbau des Seed-Portfolios bei der GRR Group.

In seiner neuen Funktion als Teil der Geschäftsleitung verantwortet Oliver Wiegandt den Bereich Investitionen. Dr. Matthias Hubert, geschäftsführender Gesellschafter von Pegasus Capital Partners: „Oliver Wiegandt hat einen entscheidenden Beitrag dazu geleistet, dass wir als Pegasus heute so erfolgreich am Markt aufgestellt sind. Darauf werden wir gemeinsam weiter aufbauen. Ich freue mich sehr, ihn als langjährigen Begleiter in der Geschäftsleitung an unserer Seite zu haben.“ Die Ausweitung der Führungsriege sei, erklärt Hubert, ein wohlüberlegter und wichtiger Teil der zukünftigen Unternehmensausrichtung und trage dem Erfolg in den vergangenen zwei Jahren Rechnung.