Oliver Wiegandt wird neuer COO bei Pegasus Capital Partners

Oliver Wiegandt verantwortet in seiner Funktion als COO das operative Tagesgeschäft der Pegasus – Strategische Partnerschaften sollen ausgebaut werden

Der Mezzanine-Kapital-Spezialist Pegasus Capital Partners (Pegasus) erweitert seine Geschäftsführung. Oliver Wiegandt (41) ist neuer COO des Unternehmens. Wiegandt blickt auf eine lange und erfolgreiche Zeit innerhalb der Sontowski & Partner Group zurück. 2014 wechselte der Diplom-Wirtschaftsingenieur zu Pegasus und zeichnete für die Bereiche Mezzanine-Partnering, Invest and Transaction und die Akquisition verantwortlich. „Oliver Wiegandt ist ein pragmatischer Macher mit hohem technischen Sachverstand. Er wird die bereits erfolgreich implementierten Joint Venture Strukturen mit weiteren Partnern ausbauen“, sagt Dr. Matthias Hubert, geschäftsführender Gesellschafter von Pegasus. Dies sei, so Hubert weiter, ein Bereich, in dem für das Erlanger Unternehmen große Potenziale lägen.

Wiegandt betreut erfolgreich Großprojekte wie das Motel One am Berliner Alexanderplatz sowie das neue GfK Headquarter in Nürnberg. „Ich werde meine neuen Aufgaben mit einem dynamischen Team umsetzen. Neben dem operativen Tagesgeschäft sehe ich meine Rolle auch weiterhin im Bereich Joint Venture und der strategischen Weiterentwicklung der Pegasus.“ Pegasus Capital Partners prognostiziert einen Zuwachs an Projektvolumen von ca. 165 Millionen Euro in den kommenden Monaten.